To top

 

Mein Name ist Isabel Fernández de Castillejo y Peetsch und ich wurde am 05. Juni 1964 in Wolfenbüttel geboren.

Ich habe in Deutschland (Freiburg, Berlin, Saarbrücken) und in der Schweiz (Lausanne) Rechtswissenschaften studiert. 2001 wurde ich am Landgericht Leipzig als Rechtsanwältin zugelassen und eröffnete zwei Jahre später das Rechts- und Übersetzungsbüro “Trans & Law”.

Im selben Jahr bestand ich die Prüfungen als staatlich beeidigte Übersetzerin.

Nach meinen beiden juristischen Examina spezialisierte mich auf Ausländer- und Internationales Privatrecht. Seitdem halte ich als Dozentin u.a. für die Universität Leipzig und bis 2011 für die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Vorlesungen im Spanischen Recht. Zudem biete ich Seminare über Rechtsvergleichung, Familienrecht, Ausländer- und Jugendhilferecht an. 

Als Mutter von drei Kindern strebe ich vor allem in familienrechtlichen Streitigkeiten zunächst eine außergerichtliche Streitbeilegung an.

Nach berufsbegleitenden Spezialisierungskursen in diesen Bereichen arbeite ich als Rechtsanwältin, Dozentin, Trainerin, Mediatorin und lösungsorientierte, systemische Gutachterin. Weiterhin bin ich tätig als Verfahrensbeistand, auch als Anwalt des Kindes bekannt, in Umgangs- und Sorgerechtsverfahren.

Regelmäßige Fortbildungen im Familien – und Ausländerrecht sowie für Mediationen, auch internationale Fachtagungen, sind mir sehr wichtig, um meinen Mandanten mit aktuellem Fachwissen unterstützend zur Seite zu stehen und sie kompetent beraten zu können.

 

Schwerpunkt

 

Meine Schwerpunkte liegen im Internationalen Familienrecht sowie im deutschen Familien- und Ausländerrecht.

In den letzten 10 Jahren habe ich mehr als 100 Fälle von internationalen Familienkonflikten begleitet und ca. 45 mediiert. 

 

Sprachkenntnisse

 

Rechtsberatungen, Mediationen und Schriftverkehr in deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache sind für uns selbstverständlich.

Des Weiteren sprechen meine Mitarbeiter arabisch, russisch und portugiesisch. 

 

Mitgliedschaften

 

Um immer auf dem neusten Stand bzgl. der Entwicklungen im nationalen und internationalen Recht, insbesondere im Familienrecht zu sein, pflege ich Mitgliedschaften in verschiedenen Vereinigungen. 

Ich bin Mitglied in den Netzwerken LEPCA (Lawyers in Europe on Parental Child Abduction) und CBFM (Cross-Border Family Mediators).

Des Weiteren bin ich die erste Vorsitzende des MiKK e.V. (Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung).

 
Auszeichnungen

 

Der Leipziger Anwaltsverein hat mir am 20.11.2017 den Preis der „Goldenen Robe“ für mein soziales Engagement im Zusammenhang mit dem RLCL (Refugee Law Clinic Leipzig e.V.) verliehen.